My Lands: Black Gem Hunting

My Lands Discussion Board
Aktuelle Zeit: 25 Sep 2018, 00:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Snubli & Tekator vs. Monster :)
BeitragVerfasst: 11 Jul 2017, 11:33 
Offline
Rekrut

Registriert: 28 Apr 2014, 17:23
Beiträge: 11
Prolog
Die Geschichte spielt in einer längst vergessenen Welt, in der es noch Monster, Dämonen Finsterelfen, Ritter und Lichtelfen gab. Nach einer gewissen Zeit spaltete sich die Bevölkerung in eine dunkle Fraktion (die Dämonen und die Finsterelfen) und in eine helle Fraktion (die Ritter und die Lichtelfen). Im Allgemeinen bekriegten sich die zwei Fraktionen Tag für Tag. Doch gab es auch ganz selten kleine Allianzen zwischen der hellen und der dunklen Fraktion, aber das ist eine ganz andere Geschichte....

Dateianhang:
Gesch 1.PNG
Gesch 1.PNG [ 1.21 MiB | 832-mal betrachtet ]


Die Monster spielen in dieser Welt eine besondere Rolle. Viele Monster leben in kleinen Ruinen und beschützen die wenigen Rohstoffe, die sie noch haben. Die Ritter, Lichtelfen, aber auch die Dämonen und die Finsterelfen haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Gold, Holz, Stein, Korn und Eisen zu plündern und die Monster zu töten. Einige Monster versuchen mit Monsterhelden die Angreifer abzuwehren. Kleine Spieler und Spielerinnen haben einen hohen Respekt vor diesen Aggressiven Ruinen, dass sie den Angriff gar nicht erst wagen. Die grösseren Spieler dagegen haben so starke Helden, dass diese Agro-Ruinen einfach nur lächerlich sind.

Und ganz selten gibt es auch eine grosse Ruine, die nicht nur Rohstoffe beinhaltet, sondern auch eine beachtliche Anzahl an schwarzen Perlen. Diese Ruinen sind so selten, dass nur eine Handvoll Spieler von so einer Ruine berichten können und es gibt etliche Spieler, die schon Jahrelang davon träumen so eine Ruine zu finden.

Auch ich und mein ganzes Königreich, alle meine Arbeiter, meine Spione, selbst meine Spionageabwehr haben schon einiges von diesen Ruinen gehört. Auch die ganze Armee, Krieger, so wie Heiler und andere Einheiten wünschten sich einmal gegen so eine Ruine aufmarschieren zu können und ins Königreich zurück zu kommen und von ihren Heldentaten zu berichten.

Immer wieder werden die Erforscher angestachelt eine 7er Ruine zu finden. Tag für Tag, Monat für Monat kommen Berichte von anderen Ruinen oder Gruben, Stollen was auch immer. Die Erforscher strengten sich immer mehr an, aber es half nichts. Jahrelang suchten sie vergeblich nach einer 7er Ruine. Das ganze Königreich wurde immer deprimierter und die Hoffnung, einmal, einen so grossen Schatz zu finden erlosch gänzlich.

Monate vergingen, Erforscher von benachbarten Königreiche meldeten voller Stolz, dass sie ihrem König einen Salzsee präsentieren konnten. Diese Nachricht motivierte meine Forscher wieder nach kleinen Schätzen zu suchen, doch auch nach mehreren Wochen, sogar Monate fanden die Erforscher immer noch nichts.


Die Nachricht
Dann plötzlich am 25. April 13:29 meldet sich ein benachbarter König von einem sehr kleinen, fast unscheinbaren Königreich mit folgender Nachricht:

„schnell, bevor sie weg ist“

und teilte die Lage einer Ruine mit.

Ich dachte mir zuerst nicht viel, da der König ja ein sehr kleines Königreich besitzt, und nur mittel grosse Ruinen (bis Stufe 4) finden konnte, daher wusste ich zuerst gar nichts mit dieser Nachricht anzufangen. Da meine Armee sich nicht mit so kleinen Ruinen beschäftigen will oder darf.
Trotzdem schaute ich mir mal die Ruine an, um zu schauen, was an dieser Ruine so besonders sein muss, dass ich mich so beeilen müsste....

Das Königreich wurde ausgewählt und die Ruine gesucht und plötzlich stand die 7er Ruine praktisch neben einer meiner Städte, ein herrlicher Anblick. Kaum zu fassen, dass der Tag gekommen war, einmal so eine Ruine auf der Karte besichtigen zu können. Sofort wurden Spione und Hellseher zu dieser Ruine geschickt. Kein anderer König hat diesen Schatz gefunden und lief darauf zu.... Erleichterung. Die Spione berichteten von einer beachtlichen Perlenanzahl.

Dateianhang:
Archi Ruine.PNG
Archi Ruine.PNG [ 1.78 MiB | 832-mal betrachtet ]


Der tapfere Held, der für diese Aufgabe auserkoren wurde, war zu diesem Zeitpunkt leider nicht anwesend. Er war auf dem Weg zu einer kleinen 5er Ruine, weil ihm extrem langweilig war. Nichts destotrotz musste der Held zurückgeholt werden, da das Risiko zu hoch war, längere Zeit abzuwarten und die Archiruine zu ignorieren. Daher schickte der König einen Eilboten mit dem schnellsten Pferd in Richtung Helden. Da der Held noch nicht lange unterwegs war, erreichte der Bote den Helden relativ schnell und übergab ihm ein versiegeltes stück Pergament. Der Held völlig überrascht, da er es nicht verstand, was der König von ihm so dringen wolle, öffnete das Pergament und las die geschriebenen Worte des Königs. Beim Wort Archiruine angekommen, kippte er vor Freude aus den Socken. Wieder zu sich gekommen, mobilisierte er seine Truppen und marschierte wieder zurück zum Königreich.
Dort angekommen, begrüsste der König seinen tapferen Helden mit der Bitte, die besten Krieger zu sammeln, zur östlichen Länderei zu verschieben und einen Angriff auf die Archiruine zu starten.... und das alles so schnell wie möglich!!!

Der Held machte dem König klar, dass er zuerst die besten Artefakte aus der Schatzkammer brauche um gegen so eine Ruine aufmarschieren zu können. Ansonsten müsse er die Truppenzahl vergrössern, was wiederum mehr unterhalt kosten würde. Der König sah dies ein und gab, ohne gross zu zögern, dem Helden die gewünschten Artefakte.
Danach bereitete der Held seine Truppen vor. Nur eine von ihm persönlich erlese Truppe bekam die Ehre an dieser Schlacht teilzuhaben. Die knapp 100‘000 Einheiten waren schnell gefunden. Sie konnten es kaum glauben, dass sie zu den Auserlesenen zählen, die die Chance bekommen eine Archiruine angreifen zu dürfen. Sie bereiteten sich kurzfristig auf die Schlacht vor, putzten ihre Waffen, ihre Rüstungen und was sie sonst noch brauchten und sammelten sich vor den Stadttoren.
Währenddessen kam ein Bote aus dem benachbarten Königreich und überbrachte dem König eine Nachricht, er fragte ganz schüchtern, ob er den Schatz mit ihm teilen könnte.
Nicht lange Überlegend, willigte der König sofort ein – so zusagen als Belohnung für diesen grossartigen Fund. Nach einer kurzen Strategischen Überlegung, ist der König dann zum Entschluss gekommen, dass es am einfachsten ist, wenn seine Truppen den Kampf bestreiten und nach dem Kampf die Beute 50/50 aufgeteilt würde. So leistet jeder seinen Beitrag zu diesem einmaligen Ereignis.
Nun marschierten die 100‘000 Einheiten mit dem Helden zur nächstgelegenen Länderei.
Dort angekommen wird der ganze Angriff geplant, alle Einzelheiten werden mehrfach kontrolliert, nichts darf schief gehen.



Die Schlacht
Gesagt, getan... die Truppen kamen in einer naheliegenden Länderei an. Der Held wurde mit den passenden Artefakten ausgerüstet und mit einer kleinen aber sehr starken Armee Richtung Ruine losgeschickt. Nur die Elitekämpfer bekamen die Ehre gegen so eine Ruine vorzugehen. Doch kurz vor Schlachtbeginn kam dem Anführer eine glorreiche Idee. Was wäre, wenn wir nicht alle Monster töten, sondern nur die Hälfte und die andere Hälfte verscheuchen. Ein grummeln ging durch die Runde, keine Verstand warum die Hälfte verschon werden sollte. Doch dann erklärte er kurz und knapp, dass es vielleicht noch einen weiteren Schatz geben könnte und wenn wir die Hälfte leben lassen führen die uns vielleicht zu einem zweiten Schatz. Es ging keine Sekunde und alle waren Einverstanden.

Dateianhang:
archi 7.PNG
archi 7.PNG [ 1.03 MiB | 832-mal betrachtet ]


Dateianhang:
archi 5.PNG
archi 5.PNG [ 135.96 KiB | 832-mal betrachtet ]


Dateianhang:
archi 6.PNG
archi 6.PNG [ 195.65 KiB | 832-mal betrachtet ]


Am 25. April 2017 um 14:20 trafen die Einheiten von Tyr bei der Ruine (26-5-61) ein. Mehr als 120‘000 Monster stürmten aus der Ruine und stellten sich voller Angriffslust vor die knapp 100k starke Armee von Tyr. Schlachtrufe ertönten aus beiden der hier stehenden Reihen. Jede Partei versucht die andere zu verunsichern. Doch die Dämonen von Tyr liessen sich nicht verunsichern. Tyr nahm einen Bogen und schoss, ohne lange zu zögern, dem vordersten Monster (100m Entfernung) einen Pfeil zwischen seine zwei Augen. Kurz darauf hin stürmte die 120k starke Einheit der Monster auf Tyr zu. Tyr schoss zugleich einen brennenden Pfeil in Richtung Wald und stürmte mit seiner Armee Richtung der sich nähernden Monster.
Nach wenigen Sekunden erreichten sich die zwei Heere und das Gemetzel begann. Tyr und seine Armee kämpften lautstark. Die Schlacht dauerte 20 Minuten bis Tyr voller Panik den Rückzug befahl – nach dem ca. 1k Einheiten aus seiner Armee gestorben waren und ca. die Hälfte der Monster getötet wurden.

Dateianhang:
1111.PNG
1111.PNG [ 329.28 KiB | 832-mal betrachtet ]


Tyr und seine Armee sammelten die verletzten und getöteten Truppen ein und verliesen so schnell wie möglich das Schlachtfeld. Die Monster konnten es gar nicht glauben, sie haben gewonnen, obwohl es kurzfristig so schlecht für sie aussah. Ein riesen Geschrei ging durch die Runde. Noch auf dem Schlachtfeld feierten die Monster ihren Sieg über Tyr und kehrten dann voller Freude zu ihrer Ruine zurück. Doch dann, voller erschrecken mussten sie feststellen, dass die Ruine nicht mehr existierte – sie wurde zerstört und niedergebrannt. Die Monster liefen zur Ruine und suchten ihr Geheimversteck mit den knapp 45k Perlen. Das Geheimversteck war noch intakt – eine grosse Erleichterung – Bis ein Monster das Versteck öffnete und sich im Geheimversteck keine einzige Perle mehr befand... nur ein kleine Steintafel:

Dateianhang:
33.PNG
33.PNG [ 573.1 KiB | 832-mal betrachtet ]


Währenddessen zog sich Tyr in eine kleine Nebenländerei zurück und verarztete die verletzen Männer und erweckte die getöteten Truppen wieder zum leben. Ca. eine Stunde später trafen auch die restlichen Truppen der Einheit mit den 50ig Einheiten von Tekator bei der kleinen Nebenländerei ein. Sie präsentierten voller Stolz die erbeuteten Perlen.

Die List ist Aufgegangen. Während Tyr und seine Armee die Monster ablenkten, schlichen sich ein paar Männer in die Ruine plünderten sie, zerstörten sie und brannten sie schlussendlich nieder.

Allerdings waren alle der Meinung, dass ein so grosser Schatz viel stärker beschützt werden müsste. Denn so ist es schwierig von einer Heldentat zu berichten, wenn die Ruine nicht viel stärker ist, als eine grosse 6er Ruine. Selbst die Monster aus einem Steinkreis sind stärker. Daher eine klare Enttäuschung. Doch die Beute lies alles vergessen, selbst die Hälfte war gross genug um die Schatzkammern des Königreichs wieder etwas zu füllen.

Dateianhang:
112.PNG
112.PNG [ 296.05 KiB | 832-mal betrachtet ]


Und so könnte die Geschichte Enden. Doch keiner aus dem Königreich möchte ein Ende sehen, sondern eine Weiterführung..... ein Bericht einer weiteren 7er Ruine, vielleicht diesmal eine starke, eine sehr starke Ruine, die die Aufmerksamkeit aller Angehörigen der Armee erfordern. Wer weiss, was die Zeit bringen mag... Die Hoffnung stirbt zuletzt ...


(mir ist bewusst, dass es ein paar Fehler hat - aber es ist ja auch keine Masterarbeit)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Snubli & Tekator vs. Monster :)
BeitragVerfasst: 12 Jul 2017, 10:42 
Offline
Esquire

Registriert: 17 Jun 2015, 17:57
Beiträge: 29
wauts*** voll süss geschrieben, gefällt mir sehr gut ;)
auch die Bilder dazu sind grandios!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.213s | 13 Queries | GZIP : On ]